Brockenausflug 2012

2012 im Sommer etwa im August unternahm ich mit meiner Mutter einen Brockenausflug. Sie war seit Ewigkeiten nicht mehr auf dem Berg und ich ca 1990 kurz nachdem der Berg wieder begehbar war. Er lag Jahre oder Jahrzehnte im Grenzsperrgürtel zwischen Ost und West und war auch von der DDR-Seite als einfacher Wanderer nicht erreichbar. Der Brocken wiki der Brocken . Während des kalten Krieges waren soweit auch sowjetische Truppen dort oben stationiert und auch die Staatssicherheit der DDR betrieb dort einige Abhorchposten. Landschaftlich ist der Berg wunderbar zu sehen, er steht wie ein Fels im Harz, nebenan der Wurmberg als zweithöchster Posten der Wurmberg . Der Nachbarberg vor 1989 in Westdeutschland gelegen war auch immer markant sichtbar mit seiner Skischanze und daneben ein grosser NSA-Tower, welcher dann nach der Wende abgeschraubt wurde US Border Station Wurmberg . Wir sind in der früh mit den auto los, also meine Eltern und ich. Mein Vater blieb im Tal Höhe Schierke und wir nahmen eine etwas kurze aufstiegsrunde um den Berg zu erreichen. Meiner Mutter merkte man den Aufstieg an, es war doch eine etwas sportliche Herausforderung und der Anstieg etwas steil. Später kamen wir auf die Strasse und dort begegneten wir Brocken-Benno, welcher seit Jahren jeden Tag den Berg besteigt Brocken Benno . Oben angekommen besuchten wir das Museum über die Ueberwachung der Staatsischerheit, das Brocken-Museum und die Wetterstation. Es war herrliches Wetter und die Sicht auf die Umgebung war weit. Wir assen dort oben eine Kleinigkeit und danach ging es wieder ab ins Tal auf einer ebenso kurzen Route. Ein sehr schöner Tag.