Ausflug nach Mürren und zum Schilthorn

Gestern war das Wetter gut, so wie die Tage davor, daher nahm ich ein Ziel, welches schon lange auf der Warteliste stand: das Schilthorn. Zunächst ging es mit den Zug nach Spiez, danach war Schienenersatzverkehr nach Interlaken mit den Postbus. Von Interlaken ging es weiter in das malerische Tal von Lauterbrunnen. Im Anschluss weiter mit der Seilbahn nach Grütschalp, von dort aus mit den kleinen Zug nach Mürren. Diese Strecke ist schon gut bekannt, da in Mürren immer die Osterlehrgänge vom Karate Symposium Mürren stattfinden. Von Mürren ging es weiter rauf nach Birg. Eine grosse Aussichtsplattform mit einen Restaurant, mit der Seilbahn fast 1000 m Höhenunterschied. Im Anschluss folgte noch ein kleineres Seilbahnstück bis zur Spitze des Schilthorns. Von dort aus hat man bei sehr guten wetter, was der fall war, einen sehr schönen Blick über das Berner Oberland und auf die Berge optisch sowie auch funktechnisch, wo ich kurz das aprs aktivierte. Danach folgte ein kleiner Besuch im James Bond Museum, da dort oben im Restaurant Piz Gloria auch Szenen eines James Bond Film gedreht wurde. Im Anschluss ging es wieder runter Richtung Birg und Mürren. Auf den Pisten waren auch noch einige Skifahrer unterwegs. Von Mürren aus wanderte ich den Weg bis zu Grütschalp und im Anschluss ging es zurück nach Bern, wo ich pünktlich zum Sonnenuntergang wieder eintraf. Oben lag noch viel Schnee, einige Lawinen habe ich auch beobachtet, sowie sehr viel Schmelzwasser, was im Tal rauschte. Die Temperaturen gaben es her. Es war sehr warm unten ca über 20 Grad, oben gefühlt jedoch auch durch die Sonne.

Bildimpressionen 1:

Bildimpressionen 2:

Videoimpressionen: