Ausflug Jungfraujoch August 2018

Gestern habe ich wieder eine kleine Gletscherwanderung gemacht vom Jungfraujoch Richtung Mönchjochshütte. Erstmal ging es von Bern Richtung Interlaken Ost, im Anschluss dann nach Lauterbrunnen ins malerische Lauterbrunnental. Von dort aus ging es mit der Jungfraubahn über Kleine Scheidegg Richtung Jungfraujoch. Unten war es noch etwas wolkig, doch oberhalb der Station Eigergletscher kam dann die Sonne raus. Der Zug war sehr voll besetzt, vom Gefühl her mehr als beim letzten Besuch. Mir ging es in erster Linie wie sich der Gletscher gerade unter der Situation sehr warmer Sommer weiterentwickelt:

Ausflug Jungfraujoch 2014

Ausflug Jungfraujoch 2015

aprs trail von dort oben

Diesmal musste reserviert werden Hin wie Rück und auch beim Einstieg wurde getrennt nach Reservierung oder ohne. Man hofft nur, das jeder noch mit kommt. Die Passagier-Logistik war dementsprechend schon umgebaut. Derzeit läuft ja das Projekt V-Bahn um den wachsenden Passagieraufkommen vor allen aus Asien und von anderen Kontinenten entgegenzukommen. Jedenfalls klappt das gut, oben ausgestiegen ging es erstmal richtung Mönchsjochhütte. Von dort aus kann man schön den Aletschgletscher sehen und auch wie dieser etwas im Rahmen der Klimaänderungen betroffen ist. Es lag dort oben Schnee, etwas pappig, die Temperatur war knapp ein wenig Grad über plus, etwa  6 Grad. Der Schnee war etwas gräulich, vielleicht etwas von den ganzen atmosphärischen Ablagerungen dort (Staub, Sand whatever). Die Luft dort oben ist etwas knapper, welche man bei sportlichen Höhentraining-Aktivitäten merkt. Um das Observatorium herum war ganz schön Betrieb, aber auch auf dem Aussichtsplateau und den dortigen Eiswelten. Ich blieb knapp 5 Stunden dort oben, danach ging es via Kleine Scheidegg zurück nach Bern

 

Bildimpressionen 1:

Bildimpression 2: