starlink satellitencluster 2 Jan/2020

Gegen Ende 2019 Anfang 2020 brachte das Unternehmen SpaceX zwei weitere Ladungen Starlink-Satelliten in den Orbit. Im Januar habe ich an mehreren Abenden diese getrackt und fotografiert. An einen Samstagabend war es sehr bewölkt auf dem Gurten, Hausberg von Bern, doch plötzlich zog die Satelliten-Perlenkette sehr hell über den Kopf vorbei. In der Boulevardpresse kam dann sofort die UFO-Meldung, da diese Lichtpunkte sehr ungewöhnlich und auch sehr hell an diesen Abend waren. Ich selbst hatte Glück, da in diesen Moment die Wolkendecke etwas aufging und ich konnte sie einfangen. Ansonsten sind diese wesentlich lichtschwächer und auch nur nach längerer Belichtung dann etwas erkennbar. Ich habe schon mal drüber berichtet beim start des ersten starlink clusters , dieser war jedoch schwieriger sichtbar. Der letzte einfacher und heller. Die Bahndaten kamen von heavens above . Zur Zeit läuft die Debatte mit den Astronomen auf der Welt ob Profi oder Amateur, da die Satelliten mitten und auch mittlerweile in grosser Zahl durch die Beobachtungsaufnahmen fliegen und die Anzahl soll sich ja noch vervielfachen plus weiterer Anbieter, welche sich dazugesellen. Ergänzend zum Thema SpaceX gibt es einen sehr interessanten Raumzeit-Podcast